Freunde 2

Hallo Ihr Lieben,

Zu ungewohnter Zeit gibt es heute mal einen Post ausser der Reihe. Ich hatte vor einiger Zeit ja einen ersten Post zum Thema Freunde gepostet Freunde . Dort hatte ich über meine Erfahrungen und Probleme beim Thema Freunde finden berichtet. Wie ich erwähnt hatte war es während der Schulzeit aufgrund von Mobbing extrem schwer für mich, Freunde zu finden. Mehrfach kam es zum Beispiel auch vor, dass sich jemand als Freundin ausgab, nur um mich dann vor allen anderen bloß zu stellen . Mehrfach kam ich damals heulend von der Schule nach Hause oder traute mich morgens erst gar nicht hin. Daher war ich auch froh, als ich die 10. Klasse und damit die Realschule abgeschlossen hatte.

Ich nahm mir damals vor, dass jetzt alles anders werden sollte. Also nutzte ich die letzten langen Sommerferien für eine Typveränderung, was ich mich vorher zum Beispiel nie getraut hätte. Während der Ausbildung wurde es dann tatsächlich etwas besser. Ich wurde nicht gemobbt und hatte in Schule und Betrieb einen kleinen Freundeskreis. Leider hatte ich durch die Realschule immer noch die Einstellung , ich müsse alles tun um möglichst viele Freunde zu haben. Also tat ich alles.  Ich bezahlte ständig alles und war auch immer das Taxi für jeden.  Damals dachte ich mir aber nichts dabei. Ganz im Gegenteil war ich sogar froh, dass man mich immer mit dabei haben wollte  ( jaaa, ich war damals ganz schön naiv ). Zu der Zeit lernte ich auch meine frühere beste Freundin durch die Freundin eines Arbeitskollegen kennen. Sie war die erste, die mir das Gefühl gab, ich könnte ihr vorbehaltlos vertrauen, was ich auch tat. Leider stellte sich das hinterher als großer Fehler raus. Wie ich erst viel später erfuhr hat sie mich von vorne bis hinten belogen und betrogen. Leider änderte sich das bei den nächsten Freundinnen nicht, da ich schon als dummes kleines Naivchen abgestempelt war, die wirklich alles für ihre Freunde tut, was natürlich regelmäßig ausgenutzt wurde.

2010 habe ich dann den Kontakt zu meinem damaligen Umfeld komplett abgebrochen. Seitdem sieht es Freunde mäßig ziemlich mau aus. Es gibt 2  – 3 Menschen, die ich als Freund bezeichnen würde,  aber selbst da bin ich nicht immer sicher. Ich habe hin und wieder jemand kennengelernt ,aber meistens hielt es nicht lange, wofür ich letztendlich immer mir die Schuld gebe. Ich habe zum einen große Verlustängste, was halt in der Vergangenheit begründet liegt, zum anderen bin ich sehr empathisch, das heißt, dass mir das Wohl meiner Freunde sehr am Herzen liegt, was allerdings auch krasse Ausmaße annehmen kann. Habe ich zum Beispiel das Gefühl, es geht jemandem schlecht, fühl ich mich gleich genau so schlecht.

Das alles, kombiniert mit meiner extremen Schüchternheit führt leider dazu, dass ich mich oft einsam fühle, was wiederum in Depressionen umschlägt.

Ich hoffe, ich konnte euch einen etwas besseren Einblick in mein Gefühlsleben geben.  Freue mich natürlich über jeden Like und Kommentar.

Hugs and Kisses

Franzi

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s